Angebote zu "Romantik" (27 Treffer)

Kategorien

Shops

GUERLAIN Damendüfte Idylle Eau de Toilette Spra...
Angebot
70,95 € *
ggf. zzgl. Versand

2010 lancierte GUERLAIN das Eau de Toilette Spray Idylle. Im Jahr 1828 wurde das Traditionslabel von Pierre-Francois-Pascal GUERLAIN sein Label und brachte es sogar zum Hoflieferant von Kaiserin Eugenie sowie zum favorisierten Parfumlieferanten der europäischen Höfe. Diese Kunst lebt seit beinahe 200 Jahren fort und spiegelt sich in zarten Flakons und eleganten Düften wider. Das Eau de Toilette Spray Idylle ist einer der berühmten Bienendüfte, so benannt nach dem Flakon, der mit Bienen geschmückt und wie ein Bienenkorb geformt ist. Doch das Eau de Toilette Spray duftet nicht nach Honig, vielmehr ist es ein blumig-frischer Duft, der mit seinem Bouquet wunderbar weiblich, feminin und sehr romantisch ist.Eine Idylle, die Sie nie verlassen müssenDas Eau de Toilette Spray bringt Ihnen eine Kopfnote aus Freesien, weißem Flieder, Pfingstrosen und Maiglöckchen mit. Die Herznote teilen sich bei GUERLAIN bulgarische Rosen und Jasmin. Ylang-Ylang, weißer Moschus und Patchouli sorgen nicht nur für einen weichen Abschluss, sondern auch für eine überdurchschnittliche Sillage und Haltbarkeit. Thierry Wasser entwarf diesen hinreißenden Duft als heimliche Hommage an die romantische Seite der Frauen. Er offeriert Ihnen einen ganze Strauß herrlicher heller Blüten und krönt diesen mit einem Hauch Wärme. Idylle ist für alle Frauen, die zarte und blumige Düfte mögen, die sich gerne weiblich geben, aber keine starken Düfte tragen wollen. Und obwohl das Eau de Toilette von GUERLAIN wunderbar alltagstauglich ist, begleitet der elegante Duft Sie auch abends noch zu einem Dinner oder bei romantischen Stunden zu zweit.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Rheingau
8,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Rheingau ist die Heimat der Großmutter und das Ferienland ihrer Kindheit: Eva Demski kennt die Wiege der Weinromantik von Kindesbeinen an und zeigt uns ihren ganz persönlichen Rheingau: Sie erzählt von Weinbau und Lebenskunst sowie Reiz und Schrecken dieser sagenumwobenen Landschaft.Kulturtragendes Handwerk, Romantik, Dramatik und Naturschauspiel bilden die Bühne für Eva Demskis empfindsames Buch über eine der spannendsten Landschaften Deutschlands.Persönlich, poetisch - ein literarischer Genuss.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Ungleichzeitigkeiten der Europäischen Romantik
49,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In den Beiträgen wird der poetische Ansatz der romantischen Religiosität untersucht und das Verhältnis zum Göttlichen im Zeichen und Sinnbildern genauer konturiert. Von der Hochromantik und ihrem Bekenntnis zum ,Positiven' führt der Weg zu einer orthodox-reaktionären Theologie bzw. ReligionslehreA. von Bormann: Gescheiterte Erlösungsbeschleunigung. Wege und Figuren romantischer Religiosität - Einleitung - B. Thums: Religion - Kunst - Lebenskunst. Romantische Tendenzen aufs Unendliche - C. Senkel: Absolutes in poetischer Entfaltung. Dantes Commedia und die frühromantische Religionspoetik - J. Bossinade: Die religiöse Sprache Friedrich Schlegels im Kontext seiner Poetologie - H. Brüggemann: Religiöse Bild-Strategien der Romantik. Die ästhetische Landschaft als Andachtsraum und Denkraum - M. Bergengruen: Vita longa. Transformationen einer theosophischen Denkfigur: Jean Pauls Siebenkäs und Novalis' Europa-Rede - D. Ottmann: Modell Clarissa. Religiöser Kontext des Schuld- und Sühnemotivs in Achim von Arnims Armut, Reichtum, Schuld und Buße der Gräfin Dolores - U. Landfester: Halb Wunderthier, halb Aschenbrödel. Zum ästhetischen Programm von Clemens Brentanos Biographie der stigmatisierten Nonne Anna Katharina Emmerick - R. Borgards: Romantische Märtyrer. Tiecks Genoveva und Hoffmanns Serapion - B. M. Schmidt: Transformation von Meta-Werten in der Romantik - A. Bosse: 'Orientalomanie'? Zu Friedrich Schlegels Konzeptionalisierungen von 'Religion' und 'Orient' - W.-D. Hartwich: Messianische Mythen und Romantischer Antisemitismus. Von Achim von Arnim zu Richard Wagner - L. Weissberg: Kann ein Jude Romantiker sein? - Bio-bibliographische Hinweise

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Ungleichzeitigkeiten der Europäischen Romantik
51,20 € *
ggf. zzgl. Versand

In den Beiträgen wird der poetische Ansatz der romantischen Religiosität untersucht und das Verhältnis zum Göttlichen im Zeichen und Sinnbildern genauer konturiert. Von der Hochromantik und ihrem Bekenntnis zum ,Positiven' führt der Weg zu einer orthodox-reaktionären Theologie bzw. ReligionslehreA. von Bormann: Gescheiterte Erlösungsbeschleunigung. Wege und Figuren romantischer Religiosität - Einleitung - B. Thums: Religion - Kunst - Lebenskunst. Romantische Tendenzen aufs Unendliche - C. Senkel: Absolutes in poetischer Entfaltung. Dantes Commedia und die frühromantische Religionspoetik - J. Bossinade: Die religiöse Sprache Friedrich Schlegels im Kontext seiner Poetologie - H. Brüggemann: Religiöse Bild-Strategien der Romantik. Die ästhetische Landschaft als Andachtsraum und Denkraum - M. Bergengruen: Vita longa. Transformationen einer theosophischen Denkfigur: Jean Pauls Siebenkäs und Novalis' Europa-Rede - D. Ottmann: Modell Clarissa. Religiöser Kontext des Schuld- und Sühnemotivs in Achim von Arnims Armut, Reichtum, Schuld und Buße der Gräfin Dolores - U. Landfester: Halb Wunderthier, halb Aschenbrödel. Zum ästhetischen Programm von Clemens Brentanos Biographie der stigmatisierten Nonne Anna Katharina Emmerick - R. Borgards: Romantische Märtyrer. Tiecks Genoveva und Hoffmanns Serapion - B. M. Schmidt: Transformation von Meta-Werten in der Romantik - A. Bosse: 'Orientalomanie'? Zu Friedrich Schlegels Konzeptionalisierungen von 'Religion' und 'Orient' - W.-D. Hartwich: Messianische Mythen und Romantischer Antisemitismus. Von Achim von Arnim zu Richard Wagner - L. Weissberg: Kann ein Jude Romantiker sein? - Bio-bibliographische Hinweise

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Die Liebe neu erfinden
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Liebe ist schwierig geworden. Alles soll sie leisten: uns unendliche Glücksgefühle, unbändige Leidenschaft und ewige Lust bescheren - allerdings ohne uns in unserer Freiheit einzuschränken. Kein Wunder also, daß sie diesem Erwartungsdruck kaum noch standhält: Die Liebe erstickt, wenn sie immer nur Liebe sein muß.Manche sprechen daher schon verzweifelt vom "Ende der Liebe", viele arrangieren sich mit der alltäglichen Tristesse dessen, was doch einmal Liebe war, und wieder andere wollen eine neue "Nüchternheit", aber die wird die Herzen nicht wärmen. Ja, die Liebe ist kompliziert geworden, aber ist das etwa ein Grund, von ihr zu lassen?Wohl eher nicht, denn die Liebe ist sinnstiftend wie kaum etwas sonst. Nach dem Ende der Liebe liegt daher ein Neuanfang nahe, eine Renaissance der Liebe unter veränderten Vorzeichen. Es ist Zeit, die Romantik zu retten, sie auf neue Weise lebbar zu machen, die Liebe also neu zu erfinden: als atmende Liebe, die zu einer pragmatischen Romantik in der Lage ist.Der Bestsellerautor Wilhelm Schmid (Glück, 2007) fragt in seinem neuen Buch danach, warum die Liebe in unserer Zeit so selten glückt, und zeigt Wege auf, wie sie dennoch gelingen kann. Seine "Kunst des Liebens" zielt durch alle Schwierigkeiten hindurch auf eine neue Leichtigkeit der Liebe und des Lebens."Wilhelm Schmid, philosophischer Fachmann in Sachen Lebenskunst" Thomas Medicus, Die literarische Welt

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Die Liebe neu erfinden
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Liebe ist schwierig geworden. Alles soll sie leisten: uns unendliche Glücksgefühle, unbändige Leidenschaft und ewige Lust bescheren - allerdings ohne uns in unserer Freiheit einzuschränken. Kein Wunder also, daß sie diesem Erwartungsdruck kaum noch standhält: Die Liebe erstickt, wenn sie immer nur Liebe sein muß.Manche sprechen daher schon verzweifelt vom "Ende der Liebe", viele arrangieren sich mit der alltäglichen Tristesse dessen, was doch einmal Liebe war, und wieder andere wollen eine neue "Nüchternheit", aber die wird die Herzen nicht wärmen. Ja, die Liebe ist kompliziert geworden, aber ist das etwa ein Grund, von ihr zu lassen?Wohl eher nicht, denn die Liebe ist sinnstiftend wie kaum etwas sonst. Nach dem Ende der Liebe liegt daher ein Neuanfang nahe, eine Renaissance der Liebe unter veränderten Vorzeichen. Es ist Zeit, die Romantik zu retten, sie auf neue Weise lebbar zu machen, die Liebe also neu zu erfinden: als atmende Liebe, die zu einer pragmatischen Romantik in der Lage ist.Der Bestsellerautor Wilhelm Schmid (Glück, 2007) fragt in seinem neuen Buch danach, warum die Liebe in unserer Zeit so selten glückt, und zeigt Wege auf, wie sie dennoch gelingen kann. Seine "Kunst des Liebens" zielt durch alle Schwierigkeiten hindurch auf eine neue Leichtigkeit der Liebe und des Lebens."Wilhelm Schmid, philosophischer Fachmann in Sachen Lebenskunst" Thomas Medicus, Die literarische Welt

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Blütenstaub
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

N. Saul: Editorial - Beiträge zur wissenschaftlichen Fachtagung "Construction der transscendentalen Gesundheit": Novalis und die Medizin im Kontext von Naturwissenschaften und Philosophie um 1800. (4. bis 7. Mai 2017) - D. von Engelhardt: Lebenskunst in Naturphilosophie und Medizin im Zeitalter des Idealismus und der Romantik - G. Franco Frigo: Organismus und Krankheit bei Schelling - Ch. Lehleiter: "Wer weiß, [...] welche wunderbaren Generationen uns noch [...] bevorstehn." Novalis' Denken im Kontext der zeitgenössischen Biologie - N. Pethes: Vom "Erfindungsgeist neuer Experimente" zur "transcendentalen Gesundheit": Novalis' "Infinitesimalmedicin" als Modell einer Poetik der Prosa - A. Kuzniar: 'Infinitesimalmedicin' bei Novalis und Hahnemann - G. Rommel: Die Idee der "Wohnstätte der Seele": Novalis' "zoologische Fragmente" - G. Berg: Johann Christian Reils Konzept der "Lebenskraft" als Übergang zur naturwissenschaftlich basierten Medizin - K. Richter: "Wenn unsere Intelligenz und unsere Welt harmonieren". Die antike Proportionenlehre als Ansatz für Novalis' Reflexionen über Geist und Körperlichkeit - H. Fischer: "Wir selbst sind ein sichtbar gewordner Keim der Liebe zwischen Natur und Geist oder Kunst". - Novalis' "alchymische" Anthropologie und die Chemie seiner Zeit - D.F. Mahoney: Reizmedizinische Poetik. "Construction der transscendentalen Gesundheit" im Gespräch zwischen Sylvester und Heinrich in Novalis' Heinrich von Ofterdingen - H. Schott: "Du weißt, geliebte Königin ...": Novalis und die Magie der Natur - M. Schmaus: Novalis als Wegbereiter einer Psychosomatik - R. Wegner: Erfahrungsseelenkunde und ästhetische Theorie bei Karl Philipp Moritz - A. Grieshaber: "Wege zu einer anthropologischen Medizin" - mit und bei Novalis - ein psychiatrisch-psychoanalytischer Essay - Ch. Arndt: Organisation und Einheit: Novalis' Hymnen an die Nacht und Percy Shelleys Adonaïs - M. King: Hypersthenische Erkenntnis. Novalis' Beitrag zum Schwindsucht-Topos - N. Saul: Blüthenstaub: Leben und Mitteilen. Zum Kommunikationsbegriff der Romantik - M. Engel: Novalis und die Traumtheorie der Romantischen Anthropologie. Zur wissenspoetologischen Rekonstruktion einer Emergenz - J. Barkhoff: Novalis und der tierische Magnetismus.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Blütenstaub
49,40 € *
ggf. zzgl. Versand

N. Saul: Editorial - Beiträge zur wissenschaftlichen Fachtagung "Construction der transscendentalen Gesundheit": Novalis und die Medizin im Kontext von Naturwissenschaften und Philosophie um 1800. (4. bis 7. Mai 2017) - D. von Engelhardt: Lebenskunst in Naturphilosophie und Medizin im Zeitalter des Idealismus und der Romantik - G. Franco Frigo: Organismus und Krankheit bei Schelling - Ch. Lehleiter: "Wer weiß, [...] welche wunderbaren Generationen uns noch [...] bevorstehn." Novalis' Denken im Kontext der zeitgenössischen Biologie - N. Pethes: Vom "Erfindungsgeist neuer Experimente" zur "transcendentalen Gesundheit": Novalis' "Infinitesimalmedicin" als Modell einer Poetik der Prosa - A. Kuzniar: 'Infinitesimalmedicin' bei Novalis und Hahnemann - G. Rommel: Die Idee der "Wohnstätte der Seele": Novalis' "zoologische Fragmente" - G. Berg: Johann Christian Reils Konzept der "Lebenskraft" als Übergang zur naturwissenschaftlich basierten Medizin - K. Richter: "Wenn unsere Intelligenz und unsere Welt harmonieren". Die antike Proportionenlehre als Ansatz für Novalis' Reflexionen über Geist und Körperlichkeit - H. Fischer: "Wir selbst sind ein sichtbar gewordner Keim der Liebe zwischen Natur und Geist oder Kunst". - Novalis' "alchymische" Anthropologie und die Chemie seiner Zeit - D.F. Mahoney: Reizmedizinische Poetik. "Construction der transscendentalen Gesundheit" im Gespräch zwischen Sylvester und Heinrich in Novalis' Heinrich von Ofterdingen - H. Schott: "Du weißt, geliebte Königin ...": Novalis und die Magie der Natur - M. Schmaus: Novalis als Wegbereiter einer Psychosomatik - R. Wegner: Erfahrungsseelenkunde und ästhetische Theorie bei Karl Philipp Moritz - A. Grieshaber: "Wege zu einer anthropologischen Medizin" - mit und bei Novalis - ein psychiatrisch-psychoanalytischer Essay - Ch. Arndt: Organisation und Einheit: Novalis' Hymnen an die Nacht und Percy Shelleys Adonaïs - M. King: Hypersthenische Erkenntnis. Novalis' Beitrag zum Schwindsucht-Topos - N. Saul: Blüthenstaub: Leben und Mitteilen. Zum Kommunikationsbegriff der Romantik - M. Engel: Novalis und die Traumtheorie der Romantischen Anthropologie. Zur wissenspoetologischen Rekonstruktion einer Emergenz - J. Barkhoff: Novalis und der tierische Magnetismus.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Mihai Eminescu
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zur Edition Der Anthea Verlag nimmt das von der Europäischen Kommission ausgerufene Europäische Kulturerbejahr 2018 zum Anlass, eine neue Reihe zu beginnen: In der Reihe Europa 2go [sprich: Europa-to-go] werden kürzere Texte zu Ländern und einzelnen Städten Europas sowie schriftstellerische Extrakte zu europäischen Werten und zum geistigen Kulturerbe veröffentlicht. Die Reihe gewährt Einblicke in das europäische Denken, Dichten und Reisen.Eine Vielzahl von Autoren wurden nach vielen Jahrzehnten wiederntdeckt, die ohne Zweifel zur zur literarischen Schatzkammer Europas gehören. Gemäß des Länderschwerpunkts der Leipziger Buchmesse 2018 behandeln die ersten drei Bände dieser Reihe das Land Rumänien: Im ersten Band wird ein stimmungsvoller Bericht wiedergegeben, der im Jahr 1882 als Bilder aus Rumänien erstmals erschien. Die heute unbekannte Autorin Adelheid Bandau beschreibt die Stadt Bukarest, das bunte Treiben des Jahrmarkts, die religiösen Orte und Feste, die Riten und Untiefen des Alltags. Sie endet mit der feierlichen Königskrönung des rumänischen Herrscherpaares im Mai 1881. Der zweite Band der Reihe enthält Erinnerungen und Essays der rumänischen Königin Elisabeth zu Wied (1843-1916), die unter dem Pseudonym Carmen Sylva vor allem Gedichte, aber auch Prosatexte und Dramatisches schrieb und in ihrer Zeit als bedeutende Schriftstellerin gefeiert wurde. "Von jedem Buche", bemerkt sie 1907, "behält man meistens einen Satz", und die vorliegende Zusammenstellung ist eine wahre Schatzkammer solcher Sätze der Lebenskunst, der Weisheit und inneren Einkehr, der schmerzhaften Krisen und der Hoffnung. Der dritte Band der Reihe Europa 2go versammelt Texte des 1889 verstorbenen rumänischen National- und Meisterdichters Mihai Eminescu. In besonderer Ausdeutung begegnet dem Leser die von deutschen Schriftstellern vorgeprägte Romantik: die Blaue Blume, die Naturbegeisterung sowie die enttäuschte Liebe und das Leiden am Leben. Die nihilistische Tendenz bei Eminescu, die das Grundgefühl der Moderne ausmacht, ist immer poetisch-schön. Alle Bände sind mit einem Nachwort versehen, das die wesentlichen Informationen zu den Autoren, den ausgewählten Texten und ihren Kontexten prägnant wie essayistisch aufbereitet. Diese Reihe wird mit Autoren aus Ost- und Westeuropa fortgesetzt.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Mihai Eminescu
13,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Zur Edition Der Anthea Verlag nimmt das von der Europäischen Kommission ausgerufene Europäische Kulturerbejahr 2018 zum Anlass, eine neue Reihe zu beginnen: In der Reihe Europa 2go [sprich: Europa-to-go] werden kürzere Texte zu Ländern und einzelnen Städten Europas sowie schriftstellerische Extrakte zu europäischen Werten und zum geistigen Kulturerbe veröffentlicht. Die Reihe gewährt Einblicke in das europäische Denken, Dichten und Reisen.Eine Vielzahl von Autoren wurden nach vielen Jahrzehnten wiederntdeckt, die ohne Zweifel zur zur literarischen Schatzkammer Europas gehören. Gemäß des Länderschwerpunkts der Leipziger Buchmesse 2018 behandeln die ersten drei Bände dieser Reihe das Land Rumänien: Im ersten Band wird ein stimmungsvoller Bericht wiedergegeben, der im Jahr 1882 als Bilder aus Rumänien erstmals erschien. Die heute unbekannte Autorin Adelheid Bandau beschreibt die Stadt Bukarest, das bunte Treiben des Jahrmarkts, die religiösen Orte und Feste, die Riten und Untiefen des Alltags. Sie endet mit der feierlichen Königskrönung des rumänischen Herrscherpaares im Mai 1881. Der zweite Band der Reihe enthält Erinnerungen und Essays der rumänischen Königin Elisabeth zu Wied (1843-1916), die unter dem Pseudonym Carmen Sylva vor allem Gedichte, aber auch Prosatexte und Dramatisches schrieb und in ihrer Zeit als bedeutende Schriftstellerin gefeiert wurde. "Von jedem Buche", bemerkt sie 1907, "behält man meistens einen Satz", und die vorliegende Zusammenstellung ist eine wahre Schatzkammer solcher Sätze der Lebenskunst, der Weisheit und inneren Einkehr, der schmerzhaften Krisen und der Hoffnung. Der dritte Band der Reihe Europa 2go versammelt Texte des 1889 verstorbenen rumänischen National- und Meisterdichters Mihai Eminescu. In besonderer Ausdeutung begegnet dem Leser die von deutschen Schriftstellern vorgeprägte Romantik: die Blaue Blume, die Naturbegeisterung sowie die enttäuschte Liebe und das Leiden am Leben. Die nihilistische Tendenz bei Eminescu, die das Grundgefühl der Moderne ausmacht, ist immer poetisch-schön. Alle Bände sind mit einem Nachwort versehen, das die wesentlichen Informationen zu den Autoren, den ausgewählten Texten und ihren Kontexten prägnant wie essayistisch aufbereitet. Diese Reihe wird mit Autoren aus Ost- und Westeuropa fortgesetzt.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot