Angebote zu "Montaigne" (26 Treffer)

Kategorien

Shops

Stenz, Mario: Montaigne und die Lebenskunst
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 21.05.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Montaigne und die Lebenskunst, Titelzusatz: Ausarbeitung der Frage 'Wie soll ich leben?', Auflage: 1. Auflage von 2010 // 1. Auflage, Autor: Stenz, Mario, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Philosophie // Renaissance und Aufklärung, Seiten: 48, Gewicht: 83 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Auf der Suche nach einer neuen Lebenskunst
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

?In der Geschichte der Philosophie wurde die Lebenskunst lange mit dem Argument des Hedonismus abgetan. Allerdings taucht ein lange vergessenes, antikes Feld der Philosophie aus der Geschichte auf, wenn erneut von Lebenskunst die Rede ist: eine vergessene Landschaft des Denkens und der Existenz. Daß die Lebenskunst erneut zu Frage wird, ist eine Konsequenz der fundamental veränderten Bedingungen und Möglichkeiten der Existenz in moderner und postmoderner Zeit. Mit Bezug auf Michel Foucault und insbesondere die in seinen letzten Arbeiten entworfene "Kunst des Lebens" erschließt Wilhelm Schmid den Bereich der Lebenskunst für die Philosophie neu. Seine Studie beschränkt sich allerdings nicht auf das Werk Foucaults, sondern zeigt eine Traditionslinie auf, die Montaigne ebenso einschließt wie Kant, Hölderlin, Nietzsche oder Heidegger.?

Anbieter: buecher
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Auf der Suche nach einer neuen Lebenskunst
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

?In der Geschichte der Philosophie wurde die Lebenskunst lange mit dem Argument des Hedonismus abgetan. Allerdings taucht ein lange vergessenes, antikes Feld der Philosophie aus der Geschichte auf, wenn erneut von Lebenskunst die Rede ist: eine vergessene Landschaft des Denkens und der Existenz. Daß die Lebenskunst erneut zu Frage wird, ist eine Konsequenz der fundamental veränderten Bedingungen und Möglichkeiten der Existenz in moderner und postmoderner Zeit. Mit Bezug auf Michel Foucault und insbesondere die in seinen letzten Arbeiten entworfene "Kunst des Lebens" erschließt Wilhelm Schmid den Bereich der Lebenskunst für die Philosophie neu. Seine Studie beschränkt sich allerdings nicht auf das Werk Foucaults, sondern zeigt eine Traditionslinie auf, die Montaigne ebenso einschließt wie Kant, Hölderlin, Nietzsche oder Heidegger.?

Anbieter: buecher
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Philosophie der Lebenskunst zur Einführung
14,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Philosophie der Lebenskunst beschreibt ein noch unvollendetes Projekt der Zusammenführung zweier Typen von Ethik: der antiken Tugendethik und der modernen Sollensethik. Dieser Band beschreibt die wechselvolle Geschichte der konkreten Anwendung ethischer Reflexion an einzelnen Autoren wie Epikur und Seneca, Montaigne und Gracian, Schopenhauer und Nietzsche bis zu Erich Fromm und Michel Foucault. Auch ostasiatische Weisheitslehren finden in der Darstellung Berücksichtigung. Das Resultat ist ein lebensphilosophischer Begriff moralischer Verpflichtung, die sich aus der Spannung zwischen dem Glücksstreben und der Glücksfähigkeit des Menschen ergibt. In Zeiten der postmodernen Individualisierung und Pluralisierung der Lebensformen erweist sich der alttestamentarische Spruch »Jegliches hat seine Zeit« als Prinzip einer realistischen Lebenskunst.

Anbieter: buecher
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Philosophie der Lebenskunst zur Einführung
13,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Philosophie der Lebenskunst beschreibt ein noch unvollendetes Projekt der Zusammenführung zweier Typen von Ethik: der antiken Tugendethik und der modernen Sollensethik. Dieser Band beschreibt die wechselvolle Geschichte der konkreten Anwendung ethischer Reflexion an einzelnen Autoren wie Epikur und Seneca, Montaigne und Gracian, Schopenhauer und Nietzsche bis zu Erich Fromm und Michel Foucault. Auch ostasiatische Weisheitslehren finden in der Darstellung Berücksichtigung. Das Resultat ist ein lebensphilosophischer Begriff moralischer Verpflichtung, die sich aus der Spannung zwischen dem Glücksstreben und der Glücksfähigkeit des Menschen ergibt. In Zeiten der postmodernen Individualisierung und Pluralisierung der Lebensformen erweist sich der alttestamentarische Spruch »Jegliches hat seine Zeit« als Prinzip einer realistischen Lebenskunst.

Anbieter: buecher
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Von der Freundschaft
7,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Der französische Philosoph Michel de Montaigne (1533-1592) geht in diesen Essays den Tugenden und Schwächen der Menschen nach. Dem Geist der Renaissance und dem skeptischen Denken verpflichtet, zeichnet er ein Bild des Menschen in all seiner Widersprüchlichkeit und plädiert für eine ruhige und gelassene Lebensführung.Die Kleine Bibliothek der Weltweisheit versammelt zwölf berühmte Werke zur klugen und richtigen Lebensführung. Sie befassen sich mit den zeitlos gültigen Fragen: Was überhaupt ist Glück? Was müssen wir tun, wie sollen wir handeln? Wie können wir mit den Rückschlägen des Lebens am besten umgehen? Was sind wir unseren Mitmenschen schuldig? Was ist ein richtiges, ein gerechtes Leben? Jeder dieser Texte ist als Meisterwerk der Weisheit und Lebenskunst in das Gedächtnis der Menschheit eingegangen.

Anbieter: buecher
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Von der Freundschaft
7,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der französische Philosoph Michel de Montaigne (1533-1592) geht in diesen Essays den Tugenden und Schwächen der Menschen nach. Dem Geist der Renaissance und dem skeptischen Denken verpflichtet, zeichnet er ein Bild des Menschen in all seiner Widersprüchlichkeit und plädiert für eine ruhige und gelassene Lebensführung.Die Kleine Bibliothek der Weltweisheit versammelt zwölf berühmte Werke zur klugen und richtigen Lebensführung. Sie befassen sich mit den zeitlos gültigen Fragen: Was überhaupt ist Glück? Was müssen wir tun, wie sollen wir handeln? Wie können wir mit den Rückschlägen des Lebens am besten umgehen? Was sind wir unseren Mitmenschen schuldig? Was ist ein richtiges, ein gerechtes Leben? Jeder dieser Texte ist als Meisterwerk der Weisheit und Lebenskunst in das Gedächtnis der Menschheit eingegangen.

Anbieter: buecher
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Freundschaft
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausgehend von der gesellschaftlichen Auflösung des traditionellen Familienlebens und der damit verbundenen Suche nach neuen Formen des persönlichen Zusammenlebens wächst gegenwärtig das allgemeine Interesse an Freundschaftsbeziehungen. Eine philosophische Theorie der Freundschaft existiert bislang jedoch nicht. Dies erstaunt um so mehr, wenn man bedenkt, dass das Phänomen Freundschaft von Aristoteles über Montaigne und Kant bis hin zu Nietzsche als eines der großen Themen der Praktischen Philosophie galt.Auf der Basis einer kritischen Rekonstruktion dieser moraltheoretisch geprägten Tradition des Freundschaftsverständnisses einerseits und einer konzeptuellen Absetzung von einer Semantik der Liebe und gefühlsmäßigen Innerlichkeit andererseits entfaltet diese Studie eine umfassende Darstellung der Praxis der Freundschaft. Die Grundlegung dieser Phänomenologie der spezifisch freundschaftlichen Umgangsformen und Denkweisen wird im Rahmen einer 'Praxologie des Freundens' ausgearbeitet. Ergänzt und vervollständigt wird die Darstellung der praktischen Implikation tätigen Freundseins durch die Beschreibung der 'gewöhnlichsten' Vollzugsformen freundschaftlichen Umgangs: das Miteinanderreden, das gemeinsame Essen und Feiern.Das Konzept einer Ethik des Selbst als Freund vermag auf konkrete Weise die philosophischen Fragen nach gelingender Subjektivität, nach Glück und Lebenslust, nach einem guten (Sozial-)Leben, nach der persönlichen Lebenskunst und nach der Verwirklichung von Freiheit und Selbstbestimmung im eigenen Leben zu beantworten. Eine Philosophie der Freundschaft verankert diese Antworten in einem zeitgemäßen und erstrebenswerten Handlungsmodell aktiver Lebensgestaltung.Sonderausgabe der 1. Aufl. 2000

Anbieter: buecher
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot
Freundschaft
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausgehend von der gesellschaftlichen Auflösung des traditionellen Familienlebens und der damit verbundenen Suche nach neuen Formen des persönlichen Zusammenlebens wächst gegenwärtig das allgemeine Interesse an Freundschaftsbeziehungen. Eine philosophische Theorie der Freundschaft existiert bislang jedoch nicht. Dies erstaunt um so mehr, wenn man bedenkt, dass das Phänomen Freundschaft von Aristoteles über Montaigne und Kant bis hin zu Nietzsche als eines der großen Themen der Praktischen Philosophie galt.Auf der Basis einer kritischen Rekonstruktion dieser moraltheoretisch geprägten Tradition des Freundschaftsverständnisses einerseits und einer konzeptuellen Absetzung von einer Semantik der Liebe und gefühlsmäßigen Innerlichkeit andererseits entfaltet diese Studie eine umfassende Darstellung der Praxis der Freundschaft. Die Grundlegung dieser Phänomenologie der spezifisch freundschaftlichen Umgangsformen und Denkweisen wird im Rahmen einer 'Praxologie des Freundens' ausgearbeitet. Ergänzt und vervollständigt wird die Darstellung der praktischen Implikation tätigen Freundseins durch die Beschreibung der 'gewöhnlichsten' Vollzugsformen freundschaftlichen Umgangs: das Miteinanderreden, das gemeinsame Essen und Feiern.Das Konzept einer Ethik des Selbst als Freund vermag auf konkrete Weise die philosophischen Fragen nach gelingender Subjektivität, nach Glück und Lebenslust, nach einem guten (Sozial-)Leben, nach der persönlichen Lebenskunst und nach der Verwirklichung von Freiheit und Selbstbestimmung im eigenen Leben zu beantworten. Eine Philosophie der Freundschaft verankert diese Antworten in einem zeitgemäßen und erstrebenswerten Handlungsmodell aktiver Lebensgestaltung.Sonderausgabe der 1. Aufl. 2000

Anbieter: buecher
Stand: 04.04.2020
Zum Angebot